Audi S3 8P Bluetooth Musik Streaming RNS-E nachrüsten

Audi S3 8P Bluetooth Musik Streaming RNS-E nachrüsten

Beim Radio/Nav RNS-E (193er Edition) gibt als externe Audio Quelle zunächst nur das Audi Music Interface und kein Musik Streaming via Bluetooth vom Handy aus. 

Mit einer Nachrüstung eines Bluetooth Moduls, klappt es am RNS-E mit Musik Streaming.

Material: AMPIRE BTR200 A2DP Bluetooth Modul; Kostenpunkt etwa 89 EUR. (via WIBUTEC)

Umbau

Schritt 1: Zündung abdrehen, RNS-E rausnehmen mit dem Entriegelhaken. Die mitgelieferten taugten nichts, die VW-VAG originalen sind da bei weitem bessern. Wenn das RNS-E heraussen ist, mal den Quadlock Stecker (Power) abnehmen. Der Rest kann dran bleiben.

Schritt 2: Nachdem der graue 32-Pin Stecker bereits für das AMI (Audi Music Interface) belegt war, kann man die drei Kabel des Bluetooth Moduls dort dazu parallel geben. Das bedeutet, die bestehenden 3 Kabel auftrennen und jene 3 vom Adapter sinngemäss nach Pin Belegung dazu geben.

Schritt 3: Kabelführung von der Mittelkonsole hinter dem RNS-E zur Fahrseite führen. Das Bluetooth Modul braucht +12V Zündungsplus. 

Schritt 4: Den Sicherungsträgerabdeckung links an der Fahrerseite entfernen (ist geklipst). Danach die Fussraumabdeckung unter dem Lenkrad entfernen (3 Schrauben). Die Kabelführung unter dem Lenkrad geben und entsprechend mit Kabelbinder fixieren.

Schritt 5: Nun kommt der fummelige Teil der Arbeit beim Sicherungsträger. Dieser noch demontieren (2 Schrauben). Dazu muss ein freier Sicherungssteckplatz gesucht werden mit Zündungsplus. In diesem Fall war es Steckplatz 7 (gemessen mit Multimeter). Der kniffelige Teil ist, die lila Verriegelung zuerst zu lösen. Diese lässt sich etwa 3-5 mm in eine Richtung bewegen. Dazu etwas Kraft anwenden, dann klickt sie aus und man kann den Pin für den Pluspol am gewünschten Sicherungssteckplatz einführen und einhaken. Für das Kabel des Minuspol am besten an der Masseschraube befestigen, die gleich in Reichweite neben dem Sicherungsträger liegt (siehe Bild darunter, braunes Kabel links oben, Sicherungsträger Mitte Bild).

Schritt 6: Es braucht noch eine Codierung damit der AUX am RNS-E erscheint. Dazu im 56 Radio mittels VCDS an der zwei-letzten Position eine 5 markieren (+1 AMI, +4 Externe Audioquelle daher = 5 als Wert).

 Schritt 7: Nun RNS-E nun neustarten (45sec den ON/OFF Knopf gedrückt halten) und einen Testlauf durchführen. Klappte auf Anhieb, somit das Handy mit dem Bluetooh koppeln und Musik spielen.

Schritt 8: Alles sauber zusammenbauen.

Aufwand Umbau: Der Umbau lässt sich in 2 Stunden durchführen. Wir brauchten initial länger, weil am grauen RNS-E Stecker 3 Lötarbeiten notwendig waren und die Verriegelung des Sicherungsträger noch ein Rätsel aufgab.

Fazit: Eine absolut sinnvolle Nachrüstung mit realtiv geringen Materialkosten. Der Aufwand ist relativ niedrig. Somit kann das in die Jahre gekommene RNS-E wieder mit Bluetooth und Music am Handy gut genutzt werden.