Audi S4 / A4 8K B8 Reparatur des Türschlosses

Audi S4 / A4 8K B8 Reparatur des Türschlosses

Nachdem mein Türschloss ziemlich genau zur Winterzeit zu Spinnen begann, war es an der Zeit dieses nervige Problem zu lösen. Wie es scheint, dürfte das Problem beim A4 Limousine oder Avant kein Einzelfall sein. Etwas ältere Fahrzeuge, wie meines, bekommen anscheinend das Problem. Auf audi4ever bin ich auf eine exzellente Anleitung gestossen, das eine Lösung zeigt. Im Grunde genommen ist nichts kaputt oder zu ersetzen. Es scheint, dass die Kontakte der Elektromotoren im Schloss für Ver- und Entriegeln über die Jahre schlecht werden. Grund genug nach perfekter Anleitung vorzugehen und die Kontakte zu reinigen.

Gleich vorweg mal der Link zum Audi4Ever Beitrag: http://www.audi4ever.com/v2/blog/details/26131/8K-T-uuml-rschloss-8J1837015A–Problem-und-Reparatur/index.html Zur Sicherheit habe ich diesen wertvollen Artikel noch als PDF gesichert.

Aber gerne gebe ich noch ein paar Ergänzungen hinzu, die mir aufgefallen sind und vielleicht hilfreich sind.

Benötigtes Werkzeug: Am wichtigsten der Vielzahn M8, ohne dem kann man das Türschloss (Mechanik plus Elektronik nicht ausbauen)

Grobe zur Demontage und Montage: (Details siehe oben)

1) In der Anleitung ist die Fahrertür beschrieben, ich habe aber die Beifahrertür bearbeitet, womit es etwas einfacher ist, wegen dem fehlenden Schlosszylinder im Aussentürgriff.

2) Türverkleidung demontieren, Seilzug aushängen, Stecker abmachen.

3) Seilzug zum Aussentürgriff entfernen

4) Schliesszylinder für manuelle Verriegelung entfernen (in meinem Fall der Beifahrertür nur eine Abdeckung)

5) Eigentliches Türschloss entfernen. Hierzu ein paar Bilder zum Ablauf, der etwas komplizierter ist.

Die Mechanik des Einraste- und Verschliessriegels hängt an Stiften und Bolzen die von den E-Motoren über ein Getriebe bewegt werden. Damit man zu den Motoren oder besser gesagt dessen Kontakten gelangt, muss man die Mechanik demontieren. Dazu den gelben (Farben können variieren) Stift nach oben drücken, damit man besser in die Mechanik darunter blicken kann.

Nun ist es wichtig den Haltebolzen (im Bild grün) mit einem schmalen Schraubenzieher wegzudrücken.

Das ist das einzige was die Mechanik vom restlichen Schlossteil verbindet.

Von einander getrennt siehe Bild darüber, es geht um diese beiden Öffnungen, die im Bild rot markiert sind.

Nun kann der hellgraue Türschlussteil geöffnet werden und die Kontakte werden mit Kontaktspray gereinigt.

Auch im Motor selbst sehr wenig Kontaktspray reingeben, hier bitte vorsichtig das Teil nicht zu überfluten. Die Kontakte auch sanft etwas verbiegen damit sie satt aufsitzen.

Wichtig: An den Positionen des Schlosses nichts verstellen oder verdrehen. Diese Art der Reparatur scheint nicht immer von Dauer zu sein, daher kann es sein, dass der Ersatz des Schloss-Teils unumgänglich ist. Dabei bitte beim A4/A5 (S4/S5) B8 oder 8T beachten, dass es 6 und 7 polige Buchsen am Schloss gibt. Bis November 2009 waren es 6 polige, danach 7 polige. Ich hatte ein falsches Schloss mit 7-poliger Buchse aber Auto-seitig einen 6-poligen Stecker. Ich habe mir dann mittels Stromlaufplan einen Adapter gebaut, siehe Bild:

Der restliche Verlauf zum Testen und Zusammenbau ist perfekt in der genannten Detailanleitung beschrieben.

Fazit: Mit etwa 1.5h Arbeitszeit kann man sich die 180 EUR für ein neues Schloss samt Geld für die Arbeit der Fachwerkstatt ersparen. Fummelig sind die Seilzüge in der Tür, aber mit Geduld schafft man das.

Weiterführende Links:

http://www.audi4ever.com/forumv2/index.php/topic,71268.0.html

http://www.audi4ever.com/forumv2/index.php?topic=74415.0