Ich habe mir das eigentlich schon länger überlegt den Blinken in den Heckleuchten gegen LED Leuchtmittel zu tauschen, doch fand nie wirklich Zeit oder gute Produkte. Zuletzt habe ich mir LED Lampen im P21W Sockel (15Bas) bei Blauertacho4u.de bestellt. Der Tausch der Blinkerlampe ist wirklich sehr einfach.

Schritt 1: Innenverkleidung im Koffenraum öffnen

Schritt 2: Den eckigen Kunststoff Teil auf Höhe der Heckleuchten aufschrauben, die äussere Heckleuchte nach hinten aus der Führung herausziehen. Ist der Lampenkörper lose, die 4 Schrauben der Abdeckung mit einen Kreuzschraubenziehen aufschrauben.

Schritt 3: Bestehende Glühlampe rausnehmen, neue LED Lampe reintun. Ich habe zwar gelesen, dass man LED Lampen mit versetzten Fassungsnasen bestellen sollte. War bei mir aber anscheinend nicht notwendig (habe LED Heckleuchten verbaut).

Schritt 4: Alles wieder zusammenschrauben und zusammenbauen. Im FIS sollte nix aufscheinen (Wichtig: LED Lampen mit Checkwiderstand zu bestellen)

UPDATE: Ich habe mich dann aber dennoch entschlossen, diese LEDs nochmals gegen stärkere zu tauschen. Und zwar die folgenden: 1×9 W Cree-Chip LED Blinker Ba15s. Diese kosten zwar etwas mehr aber leuchten auch dementsprechend heller als die vorigen. Im Video sieht man, wie die max. Leuchtkraft der Cree-Chip LED sehr rasch erreicht wird.

UPDATE 2: Leider musste ich feststellen, dass diese 9W Cree Chip LED Lampen keinen Check Widerstand besitzen, siehe Bild.

 

Zweitens ist mir aufgefallen, dass bei gewissen Radio Sendern eine Störung auftritt, sobald man links blinkt (anscheinend ist der Radio Empfangsteil hinten links).

Abhilfe schaffte in diesem Fall, der Einbau eines Check Widerstands um den CAN-BUS Bordnetzcheck zum umgehen. Was braucht man?

  • 2 Stk. 50 W Drahtwiderstand 10 OHM (etwa 6 EUR/Stk.; Conrad Electronic)
  • 4 Stk. Stromdieben (Klemmverbinder, 3,5 EUR die Packung; Conrad Electronic)
  • Etwa 50 cm Litzendraht zur Verbindung der Widerstände.

Vorgehensweise:

Audi-A4-Check-Widerstand-CAN-BUS-LED

  1. Äussere Heckleuchte komplett ausbauen, bei mir sind es LED Heckleuchten. Daher im Fahrzeug-Inneren die Steckverbindung des Scheinwerfers lösen und Gummidichtung rausdrücken, sodass der Scheinwerfer frei gelegt werden kann.
  2. Nachdem die Kabel mit Textilklebeband zusammengehalten werden, etwas davon ablösen und Stromdiebe zwischen PIN1 und PIN2 anbringen. Wichtig: Nicht zwischen PIN2 und 3, sonst funktioniert die LED der Heckleuchten nimmer.

Danach waren bei mir Warnanzeigen und Radiostörung verschwunden. Noch ein TIPP: Der Widerstand wird nur beim Blinken ganz leicht warm, aber nicht heiss. Ich habe daher den Widerstand samt Steckverbinder mit breiten Isolierband zum Kabelstrang dazugebunden.